© Heiko Mandl
  • Outdoor

Glemmtal unter Strom

Die schönsten E-Bike-Touren

In Saalbach Hinterglemm gibt es für Mountainbiker drei Möglichkeiten den Berg zu erklimmen: entweder aus eigener Kraft mit dem Mountainbike, mit der Gondel oder bequem mit dem E-Bike. Wir haben uns heute für Variante drei – das E-Biken – entschieden und nicht bereut.

„Mountainbiken kann eigentlich auch sehr gemütlich sein“, schmunzeln wir bei der Auffahrt. Normalerweise treten wir ja aus eigener Kraft den Berg hoch, heute machen wir aber eine Ausnahme - der Tag ist ja noch lang genug und wir haben in Summe über 2000 Höhenmeter vor uns. Unsere E-Bike-Motoren stöhnen fast mehr als wir selbst. Kein Wunder, wir fahren ja auch mit höchster Unterstützung! „Full Power“, wie unsere englischsprachigen Freunde sagen würden.

 

Oben angekommen haben wir vom Schattberggipfel einen herrlichen Panoramablick auf die Leoganger Steinberge und das Steinerne Meer. Gegenüber erkennen wir die Trails am Kohlmais und können sogar die vielen Downhiller sehen, die sich, klein wie Ameisen, die Kurven hinabstürzen. Im Süden sticht das Tauern-Massiv heraus und auch die Dreitausender Richtung Westen sind für uns Biker von hier aus fast ein unerreichbares Ziel. Die hohen Gipfel sind eher den Bergsteigern und Kletterern vorbehalten - wir bleiben lieber hier auf „nur“ knapp 2000 Meter und fahren weiter auf unserer Tour in das Glemmtal hinein.

Noch eine kurze Rampe, oder besser gesagt rund 170 Höhenmeter bergauf, dann fängt das pure Vergnügen an! Unser Ziel ist jetzt erst einmal die Hacklbergalm, bevor wir über den Reiterkogel wieder zurück nach Saalbach fahren. Die steile Schotterpiste hoch zum Westgipfel erledigen wir mit unseren E-Bikes ohne Probleme. Nur zu gut hab ich noch in Erinnerung, wie wir hier letztes Jahr mühsam die Bikes hochschieben mussten. Der neuen Technik sei Dank, gehört das jetzt der Vergangenheit an.

 

Hacklbergtrail unter Strom
Der Hacklbergtrail beginnt gleich am Gipfel des Westgipfels. Wir starten mit den ersten Kurven, die noch parallel zur Skipiste in felsigem Gelände liegen. Von hier oben kann ich den Verlauf des Trails gut überblicken. Wie von Hand gemalt zieht er sich durch die Landschaft und verliert sich am Ende des Bergrückens. Anfangs habe ich noch Zeit für den einen oder anderen Blick in die Alpenlandschaft. Nach einem kurzen Flachstück wird der Trail dann jedoch steiler und die ersten Sprünge spicken den Weg bis zur Hackelbergeralm. Die Kicker sind Gott sei Dank so gebaut, dass jeder, der nicht will, sie leicht umfahren kann.

 

Jetzt zeigt sich: unsere E-Bikes sind nicht nur bergauf, sondern auch bergab der Hammer! Die Federung funktioniert wie gewohnt und das Gewicht, immerhin wiegen die Räder um die 20 Kilo, stört uns auch nicht. Wir haben uns ja vor der Tour an die E-Bikes gewöhnen dürfen und sind ein paar Runden um unser Hotel gerollt.

Nach der ersten Geländewelle geht es wieder flacher dahin, bis die nächste Welle mich weiter bergab führt. Kurz vor der Alm fahre ich noch an einem kleinen Bergsee vorbei, oder vielmehr einem Teich, in dem sich die Sonnenstrahlen spiegeln. Nach einer kurzen Rast in der Hacklbergalm geht es nun weiter bergab nach Hinterglemm. Unsere Energietanks sind gut gefüllt - und das ist auch gut so, denn der nächste Anstieg hoch zum Reiterkogel raubt noch einmal viel Energie – uns und unseren Akkus!

 

E-Bike-Tourentipps

Für Anfänger
Talschlussrunde (15,3 km/500 Hm): Ideale Tour für E-Bike Novizen und Familien. Von der Zwölferkogel Talstation fährt man entlang der Saalach Richtung Talschluss. Ab der Lindlingalm wird der Weg etwas ruppiger. Der Einkehrtipp ist die idyllisch gelegene Saalalm am Talende des Glemmtales. Über die Osmannalm geht es wieder zurück zur Lindlingalm und in Folge talaufwärts zum Startpunkt bei der Zwölferkogelbahn.

 

Für Ausdauersportler
Tiroler Runde (66,7 Km/3000 Hm): Von Hinterglemm aus führt die Tour zunächst hoch zur Rosswaldhütte und in Folge über den Reiterkogel bergab Richtung Hochfilzen. Von dort aus fährt man weiter bis zum Ortsteil Hütten, kurz vor Leogang. Hier biegt man in das Schwarzleotal ein und fährt am Schaubergwerk vorbei bergauf bis zur Mardeckhütte. Weiter geht es flach unter den Asitzliften bis zur gleichnamigen Hütte und von dort aus wieder zurück in das Glemmtal – über den Panoramatrail zum Spielberghaus als letzte Einkehrmöglichkeit.

 

Für Freerider
Hochalmtrail (22,4 km/1000 Hm): Von der Zwölferkogel-Talstation fährt man über den Pfefferweg vorbei an der Pfefferalm bis zur Mittelstation der Reiterkogelbahn. Weiter geht es Richtung Rosswaldhütte und über einen breiten Forstweg zum Reichkendlkopf kurz oberhalb der Bergstation der Hochalmbahnen. Über den Grat fährt man weiter bis zur Bergstation des Spieleck-Schleppliftes und von dort aus über einen schönen Trail und anschließend über Forststraßen zurück zum Talboden bei Lengau. Die letzten Kilometer rollt man talauswärts zum Zwölferkogel.

Themenverwandte Beiträge

  • Event
Harley-Spirit im Zentrum von Hinterglemm | © Daniel Roos

Biker Mania

Edith Danzer
  • Outdoor
Voll in Balance | © Edith Danzer
  • Backstage
Kurven in perfektem Shape! | © Daniel Roos

Biketrails in Bestform

Edith Danzer
  • Video

100 % JOKER CARD

Saalbach
  • Video

Events im Sommer

Saalbach