Lawinenlagebericht & Warndienst | Saalbach Hinterglemm, Salzburg
Saalbach Freeride | © saalbach.com

Lawinen-Lageberichte

Mit Hilfe der Seilbahn- und Liftanlagen, oder manchmal auch mit einem kurzen Hike, kann man im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn sehr einfach in ungesichertes und nicht kontrolliertes Terrain vordringen. Trotz der großen Verlockung dürfen die hochalpinen Gefahren des Freeridens aber nicht außer Acht gelassen werden. Wer abseits der gesicherten Pisten unterwegs ist, handelt ausschließlich eigenverantwortlich!

 

Salzburger Lawinenwarndienst

Bevor man sich beherzt ins große Abenteuer Tiefschnee stürzt, sollte man sich über die aktuelle Lawinensituation im Klaren sein. Dazu muss man die Berichte der Lawinenwarndienste lesen - aber auch verstehen können. Wer hier völliges Neuland betritt, sollte sich unbedingt professionelle Hilfe in Form eines Freeride-Guides zur Seite holen.

 

Lo.La* - Lokaler Lawinenlagebericht

 

Bereits seit Winter 2014/2015 verwendet das Skigebiet Fieberbrunn das Werkzeug LO.LA* zur Ermittlung einer lokalen und für das Skigebiet zugeschnittenen Lawinenlage. Seit dem Winter 2015/2016 beurteilen die Lawinenexperten vor Ort mit dem Werkzeug LO.LA* die lokale Lawinensituation für den gesamten Skicirus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn auf Basis der amtlichen Lawineninformationen. Diese tagesaktuelle lokale Lawinensituation kann am Freeride Info-Point, im Internet auf saalbach.com sowie in der Saalbach Hinterglemm App eingesehen werden.