© Daniel Roos
  • Event

Biker Mania

Hinterglemm wird Harley-Glemm

Dem vertrauten „Kuckuck-kuckuck“ des Frühlings folgt Anfang Juni ein sattes „Roaaarroarroar“. Beim dunklen Klang der dicken Auspuffrohre zeigt sich ein wissendes Lächeln auf den Gesichtern der Glemmtaler: „Der Sommer kann nicht mehr weit sein - die Biker kommen zurück ins Tal! Komm, gemma Harleys schauen“

Seit über zwei Dekaden sorgt das Brummen der Harleys Anfang Juni für ein jähes Erwachen aus der Zwischensaison und verwandelt Hinterglemm zum pulsierenden Harleyglemm. Bis zu 8.000 chromglänzende Maschinen rollen dann für die „Biker Mania“ ins Tal und 10.000 Besucher bevölkern täglich die Partymeile des legendären Biker-Festivals. Die weitestangereisten Teilnehmer kommen aus den USA, Australien oder Dubai und verschiffen ihre Maschinen teilweise extra für dieses Event. Wer glaubt, das Harleytreffen wäre aber nur etwas für eingefleischte Motorrad-Freaks, der irrt gewaltig. Bei freiem Eintritt verfallen Besucher aller Altersschichten dem Glänzen des liebevoll polierten Chroms, bestaunen bei einem gemütlichen Drink die mitten durchs Festzelt rollenden Maschinen, feiern bei Live-Musik oder versuchen bei der Tombola ihr Glück. Denn der Hauptgewinn, ein Custombike aus der deutschen Edelmanufaktur von Fred Kodlin, macht vielleicht den staunenden Besucher von heute zum stolzen Harleyfahrer von morgen.  

Lebensgefühl und lässige Typen

Die Harley Davidson ist mehr als ein Motorrad - sie ist ein Lebensgefühl! Ein grimmiges Pokerface gehört zum Styling wohl ebenso dazu wie schwarzes, nietenbesetztes Leder, schwarz-orange Shirts und Biker-Stiefel. Doch dieses coole Outlaw-Image ist eben auch Teil des Harley Davidson Lebensgefühls, in das viele Teilnehmer für ein langes Wochenende eintauchen. Vom 8. bis 11. Juni 2017 wird Saalbach Hinterglemm zum 21. Mal Hotspot der Bikerszene. Längst ist dieses Event ein Fixpunkt für alle Harley-Fans geworden und nach über 20 Jahren fühlt es sich für viele Teilnehmer an, wie ein großes, fröhliches Familientreffen. Die Geburtsstunde der Biker Mania war ein „gemütlicher ,Hucker’ an einem Winterabend 1996“, so erklärt Florian Breitfuss-Wolf, der heute die Organisation des Festivals leitet. Es war sein Vater, Thomas Wolf, der damals mit Mitgliedern des Vienna Chapters in der neu erbauten Bar „Road King“- der „Harleybar“ - zusammensaß. In dieser geselligen Runde entstand die Idee für ein erstes Harleytreffen in Hinterglemm.

Erfolgreiche Premiere 1996

Florian Wolf-Breitfuß war bei diesem ersten Treffen im Sommer 1996 gerade mal 16 Jahre alt und erinnert sich noch gut: „Ich kellnerte an diesem Wochenende im Festzelt und war beeindruckt von den vielen lässigen Typen, die alle gemeinsam friedlich und ausgelassen feierten. Es war überwältigend, wie viele Besucher und Motorräder gleich bei der Premiere auftauchten – denn schon 1996 kamen rund 1.200 Biker ins Glemmtal. Heute ist das Treffen etwas größer geworden. Doch vom ursprünglichen familiären Flair und dem Spirit - dem Feiern der gemeinsamen Leidenschaft – spürt man heute noch genau so viel wie im ersten Jahr. Wichtig war uns neben dem Familiären auch immer die Qualität. Das Angebot ist hochqualitativ – von der Unterkunft bis zu den angebotenen Speisen im Festzelt.“

 

Vor sieben Jahren hat Florian, der natürlich auch selbst begeisterter Harleyfahrer ist, die Organisation des Events von seinem Vater übernommen und gemeinsam mit der ganzen Familie – Frau Manu Wolf, Vater Thomas, Mutter Christl vom Glemmtalerhof, seinen Brüdern Jörg, Hermann und Heribert – schaukelt er mittlerweile die jährliche Veranstaltung. „Auch Tanja Miksch und Reini Windisch gehören seit den Anfängen zur Organisation und in Summe arbeiten rund 100 Personen an den Vorbereitungen. Kurz vor dem Harleytreffen herrscht bei mir Ausnahmezustand – erst wenn alles läuft und die Gäste fröhlich am Feiern sind, kann auch ich etwas durchatmen. Dann drehe ich eine Runde durch das ein Kilometer lange Biker Village und begrüße langjährige Freunde unter den Harleyfahrern – und davon gibt es viele,“ lacht der 37-Jährige.

Echt steil & traditionsreiche Parade

Fragt man Florian, auf welche Highlights er sich selbst bei der Biker Mania am meisten freut, dann kommt die Antwort prompt: „Legendär ist die große Parade am Samstag, bei der die Biker gesammelt im Konvoi aus dem Glemmtal - heuer über die Gasteiner Alpenstraße nach Sportgastein - fahren und der Straßenrand mit staunenden Zuschauern gesäumt ist. Und schon beim Zuschauen bekommt man an der „Motodrom“-Steilwand am Festplatz Adrenalinschübe, wenn ein Stuntman sich auf dem Bike die hohe Steilwand hinaufschraubt. Aber auch auf die AC/DC-Cover-Band am Samstagabend im Festzelt freue ich mich – die gehen voll ab und sorgen für eine irre Bühnenshow.“

 

Doch noch viele weitere Programmhöhepunkte wie Hubschrauberrundflüge, Bike-Prämierungen, geführte Ausfahrten, Biker-Frühschoppen und Pokerturniere warten auf die Teilnehmer und Besucher. Deshalb wird man sich auch in diesem Jahr beim langsam anschwellende Knattern der Bike-Motoren zurufen: „Komm, gemma Harleys schauen!“

Themenverwandte Beiträge

  • Video

100 % JOKER CARD

Saalbach
  • Die lässigen 3
Left Hand Right in action | © Daniel Roos
  • Backstage
Rallye Legende Walter Röhrl | © Heiko Mandl
  • Outdoor
Voll in Balance | © Edith Danzer
  • Backstage
Kurven in perfektem Shape! | © Daniel Roos

Biketrails in Bestform

Edith Danzer