Freeride  | © saalbach.com , Mirja Geh

Freeriding zwischen Salzburg und Tirol

"Easy up - Wild down" lautet die Devise des Skicircus. So eröffnen 70 modernste Liftanlagen den Freeride-Fans faszinierende Tiefschnee-Hänge. Aber auch Newcomer und Kids kommen hier ganz auf ihre Kosten, und können auf geschmeidigen Firnhängen ihre ersten Schwünge ziehen – und das ganz ohne lange Aufstiege. Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn ist ein Freeride-Gebiet für alle Könnerstufen.

Freeride Park:

In einem abgegrenzten Areal an der Asitzmuldenbahn in Leogang findet ihr unterschiedlichste Obstacles und Kicker, die in das natürliche Gelände integriert sind und für mächtig viel Spaß auf tiefverschneiten Hängen sorgen.

 

Freeride-Routen:

Freeride-Routen sind gut ausgeschilderte Abfahrten, die teilweise abseits der Pisten zu finden sind. Aber auch spezielle Skipisten werden teilweise als Freeride-Routen gekennzeichnet, da diese nach frischem Schneefall mehrere Tage nicht präpariert werden.

 

LVS-Suchfelder:

Am Schattberggipfel und am Zillstattlift sind LVS-Suchfelder powered by ORTOVOX zu finden, die den Umgang mit dem eigenen LVS-Gerät trainieren. Man aktiviert auf dem Suchfeld bis zu vier der sechs vergrabenen Sender und muss diese innerhalb einer vorgegebenen Zeit mit seinem Suchgerät aufspüren und sondieren.

 

LVS-Checkpoints:

Im gesamten Skigebiet sind an ausgewählten Bergstationen LVS-Checkpoints powered by ORTOVOX installiert und von jedermann & -frau nutzbar. Die Checkpoints überprüfen beim Vorbeigehen die Sendefunktion der LVS-Geräte und sorgen für mehr Sicherheit beim Freeriden.
 

Info-Point:

An der Streuböden Talstation steht den Freeridern ein Info-Point mit dem Lawinenwarnsystem LO.LA*, Info-Material und Übersichtskarten für die Tourenplanung zur Verfügung.

 

Ausblick:

In den kommenden Jahren werden weitere Freeride Parks, Areale und Routen sowie Info-Points, eine Freeride-Lounge, ein Freeride-Lehrpfad und vieles mehr für die Fraktion der Tiefschnee-Jünger umgesetzt. Schritt für Schritt baut der Skicircus dadurch seinen Status als Freeride-Eldorado aus und alle Freunde des Powders dürfen schon auf die zukünftigen Projekte gespannt sein!