Seven Summits of Saalbach Hinterglemm | Saalbach Hinterglemm
Seven Summits of Saalbach Hinterglemm | © TVB Saalbach Hinterglemm

Seven Summits of Saalbach Hinterglemm

„Auf einen Berg zu steigen, heißt sich zu überwinden, um sich selbst zu finden – und einmal mehr über den Dingen zu stehen.“ Auf die konditionsstarken, trittsicheren und erfahrenen Bergwanderer wartet eine besondere Herausforderung: Die SEVEN SUMMITS of Saalbach Hinterglemm. Diese fast 24 Kilometer lange Bergtour über die höchsten Gipfel des Glemmtals, mit alpinem Charakter und massiven 1.413 Höhenmetern, ist eine Tour für hartgesottene Individualisten und körperlich fitte Alpinisten.

Seven Summits in 70 Sekunden

Seven Summits of Saalbach Hinterglemm | © TVB Saalbach Hinterglemm

Ablauf der SEVEN SUMMITS Tour

Mit der Summitlynx App können Sie Ihre Gipfelsiege sowie den Start (Schattberg Ostgipfel) und das Ziel (Lindlingalm) mit Foto und Text loggen. Die App kann im Offlinebetrieb verwendet werden und synchronisiert die Daten, sobald wieder eine Internetverbindung verfügbar ist. Wichtig ist das Loggen jedes Punktes vom Start bis zum Ende der Tour, denn diese Daten sind Grundlage für den Eintrag ins Virtuelle Gipfelbuch und die Hall of Fame.

 

Grenzerfahrung am Berg

Die Tour wird Sie wahrscheinlich an Ihre Grenzen bringen: Als Proviant sollten zwei vollständige Mahlzeiten, zusätzlich Bananen oder ähnliches und rund vier Liter Wasser eingeplant werden. Laufschuhe sind absolut ungeeignet! Mit dem Schattberg X-press (Achtung, Betriebszeiten beachten: Montag bis Freitag wird eine Frühfahrt von 7:30 bis 7:40 Uhr angeboten - danach bleibt die Bahn bis 9:00 Uhr geschlossen) geht’s zum Start der Seven Summits Tour.


Wichtige Info zur Nutzung der Frühfahrt

Die Teilnahme an der Frühfahrt setzt ein gültiges Bergbahnenticket (bzw. JOKER CARD) voraus. Die Kassa ist um diese Uhrzeit noch nicht besetzt, daher sollte das Ticket bereits am Vortag gekauft werden!

 

Tourenverlauf

Über Stemmerkogel und Hochkogel führt die beschilderte Route zum wohl technisch anspruchsvollsten Aufstieg auf den Hochsaalbachkogel. Weiter geht es über Bärensteigkogel, Manlitz- und Mittagskogel zum finalen Höhepunkt und höchsten Berg des Glemmtals, dem Geißstein mit 2.363 m. Kraftreserven sollten auch für den schwierigen Abstieg über das Birgel in den Talschluss eingeplant werden. Entlang dieser Route befinden sich keine bewirtschafteten Hütten. Das setzt eine gute Vorbereitung voraus: nur mit perfekter Ausrüstung, genug Proviant und Wasser im Rucksack, und einer Tourenplanung hinsichtlich Wetter und vorzeitigen Abstiegsmöglichkeiten, sollte man diese Tour in Angriff nehmen. Eine Tourenübersicht finden Sie in unserer interaktiven Wanderkarte.

SEVEN SUMMITS Hall of Fame