Skifahren in Saalbach Hinterglemm | © Lukas Pilz Skifahren in Saalbach Hinterglemm | © Lukas Pilz

GEmeinsam Sicher

Unsere Covid-19 Informationen & Konzepte für Ihre Sicherheit

Liebe Freunde von Saalbach Hinterglemm!

 

Große Veränderungen und Herausforderungen haben die letzte Zeit geprägt. Covid-19 beeinflusst weltweit unser Leben. Sicherheit und die persönliche Gesundheit jedes einzelnen Menschen stehen - noch stärker als bisher - als höchstes Gut im Zentrum und bestimmen auch das Denken und Handeln unserer touristischen Unternehmen. Wir bauen auf die Verordnungen der Österreichischen Bundesregierung, die umfangreiche Maßnahmen zum Schutz aller Gäste und Mitarbeiter vorsehen.

 

ALLGEMEINER LOCKDOWN BIS 12. DEZEMBER 2021

Wie Sie wahrscheinlich bereits erfahren haben, wird in ganz Österreich ab 22. November aufgrund der aktuellen Situation erneut ein genereller Lockdown verordnet. Dieser soll mit 12. Dezember enden. Für uns bedeutet das, dass sich der ursprünglich geplante Saisonstart verschiebt, weil Unterkünfte und Gastronomie geschlossen bleiben müssen. Seilbahnen dürfen während des Lockdowns für den Skibetrieb unter Einhaltung der 2-G-Regeln und einer FFP2 Maskenpflicht öffnen. Derzeit gehen wir davon aus, das gesamte touristische Angebot ab 13. Dezember wieder öffnen zu dürfen.

 

  • Skibetrieb in Teilen des Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn ab 4. Dezember 2021 

Wir tragen die Entscheidung der Österreichischen Bundesregierung natürlich mit und freuen uns umso mehr darauf, Sie bald wieder auf unseren Pisten, in Hütten, Restaurants und Unterkünften willkommen zu heißen und das zu tun, was wir am besten können: Voll motiviert dafür zu sorgen, dass Sie einen richtig lässigen Urlaub haben! 

 

Regelungen für die Wintersaison 2021/22

 

In ganz Österreich gilt weitestgehend eine allgemeine 2-G-Regelung. Wir fassen die wichtigsten Informationen dazu hier zusammen. Bitte beachten Sie, dass alle Informationen auf dieser Seite nach bestem Wissen den jeweiligen Wissensstand des unten angeführten letzten Änderungsdatums abbildet. 

 

Grundsätzliche Information und Definition der 2-G-Regelung
  • Die 2-G-Regelung erfüllt, wer (mit einem von der EMA für die EU zugelassenen Impfstoff) geimpft oder genesen ist und dies entsprechend nachweisen kann (Grüner Pass etc.)
  • Impfzertifikate gelten grundsätzlich 270 Tage (ab voraussichtlich Februar 2022 wird dies auf 210 Tage verkürzt) ab Datum der Vollimmunisierung mit einem in von der EMA für die EU zugelassenen Impfstoff. Hinweis: Wurde nur eine Dosis des Impfstoffs Janssen/Johnson&Johnson verabreicht, so gilt dies ab 3.1.2022 nicht mehr als Vollimmunisierung.
  • Genesungszertifikate bzw. behördliche Absonderungsbescheide gelten 180 Tage. Die abgelaufene Infektion muss molekularbiologisch nachgewiesen worden sein.
  • Offiziell Genesene gelten ab dem Zeitpunkt der Erstimpfung mit einem von der EMA zugelassenen Impfstoff als geimpft im Sinne der 2-G-Regelung.
  • Ausnahme für Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können: Hier gilt ein ärztliches Attest in Verbindung mit einem negativen PCR Test (max. 72 Std. alt) als Nachweis.
  • Personen, die mit nicht von der EMA zugelassenen Impfstoff (z.B. Sinopharm, Sputnik,...) vollständig geimpft sind, erfüllen die 2-G-Regelung nur dann, wenn sie zusätzlich eine einmalige Impfung mit einem von der EMA zugelassenen Impfstoff in Verbindung mit einem Nachweis für neutralisierende Antikörper vorlegen. 
  • Ein reiner Antikörpernachweis ohne Nachweis einer Impfung oder durchgemachten Infektion gilt nicht als 2-G-Nachweis.
  • Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr müssen keinen eigenen Nachweis erbringen
  • Kinder ab dem vollendeten 12. Lebensjahr müssen einen eigenen 2-G-Nachweis erbringen 
  • Für Kinder und Jugendliche, die in Österreich schulpflichtig sind, entspricht der Ninja Pass einem 2G-Nachweis und ist in der jeweiligen Testwoche auch an den Wochenenden gültig. Werden in den Ferien gleichartige Tests zu den definierten Testintervallen der Schule durchgeführt, gilt dies analog zum Ninja Pass ebenfalls als 2G-Nachweis.
In welchen Bereichen gilt die 2-G-Regelung?
  • Die 2-G-Regelung gilt in praktisch allen touristisch relevanten Bereichen wie Unterkünfte, Gastronomie und Bergbahnen.
Wo besteht weiterhin eine FFP2 Maskenpflicht?
  • Überall dort, wo kein 2-G-Nachweis vorgeschrieben ist, muss eine FFP2 Maske getragen werden. Dies betrifft Kundenbereiche im lebensnotwendigen und nicht-lebensnotwendigen Handel, öffentliche Verkehrsmittel und Museen.
  • Im Umkehrschluss entfällt die FFP2 Maskenpflicht überall dort, wo nur Menschen mit 2-G-Nachweis aufeinandertreffen. 
  • In Seilbahnen und Skiliften gilt trotz 2-G-Nachweispflicht auch eine FFP2 Maskenpflicht.
  • In Restaurants muss man eine FFP2 Maske tragen, sobald man den Tisch verlässt.
Bergbahnen

Die Bergbahnen-Gesellschaften setzen auf ein umfangreiches Maßnahmenpaket für Ihre Sicherheit. Alle Details zum Bereich der Bergbahnen-Nutzung sowie der Ticket-Aktivierung im Sinne der 2G Regelung finden Sie im Bereich Gemeinsam sicher im ALPIN CARD Ticketverbund

 

Mitarbeiter - 3G am Arbeitsplatz

In Österreich gilt aktuell eine generelle 3G Pflicht am Arbeitsplatz. Sprich, Mitarbeiter sämtlicher Bereiche müssen entweder geimpft, genesen oder negativ auf Sars-Cov-2 getestet sein.

 

(Booster-) Impfungen für Gäste

Gäste können sich vor Ort in Saalbach Hinterglemm gegen Covid-19 impfen lassen. Für die lokale 2G Regelung reicht das Impfkärtchen bzw. der Eintrag im analogen Impfpass aus. Der Eintrag in den grünen Pass müsste dann jedoch vom Hausarzt im jeweiligen Herkunftsland vorgenommen werden. Wir empfehlen, dies im Vorfeld mit dem jeweiligen Hausarzt zu klären um sicherzustellen, dass eine etwaige Impfung im Urlaub tatsächlich anerkannt und entsprechend in den nationalen Impfpass eingetragen werden kann.

 

Des Weiteren können sich Gäste bei folgenden Stellen schnell, unkompliziert und kostengünstig bzw. kostenfrei einem PCR Test unterziehen. 

 

  • DDr. Reinhard Lanzinger in Hinterglemm +4365417878
    Impfungen und PCR Tests sind während der Ordinationszeiten jederzeit ohne Voranmeldung und zu den Sonder-Ordinationszeiten gegen telefonische Voranmeldung möglich. Für in Österreich sozialversicherte Personen sind Impfung und Test kostenlos. Impfungen für im Ausland versicherte Personen kosten 25 Euro.
  • Dr. Karl Schnell & Dr. Hermann Schnell in Saalbach +4365416287
    Impfungen und PCR Tests sind während der Ordinationszeiten jederzeit gegen telefonische Voranmeldung möglich. Für in Österreich sozialversicherte Personen sind Impfung und Test kostenlos. Impfungen für im Ausland versicherte Personen kosten 25 Euro.
  • Alpen-Apotheke in Saalbach +4365416282
    PCR Tests sind während der Öffnungszeiten jederzeit und ohne Voranmeldung möglich. In Österreich sozialversicherte Personen können sich einfach vorab online für einen Testtermin in der Apotheke anmelden, für sie ist der PCR in der Apotheke kostenlos. 
  • Teststraßen des Landes Salzburg in Saalfelden und Zell am See - Anmeldung und Terminbuchung über salzburg-testet.at
Einreise nach Österreich

Für die Einreise aus den meisten europäischen Ländern (u.a. Belgien, Dänemark, Deutschland, Niederlande, Norwegen, Polen, Slowakei, Slowenien, Schweiz, Tschechische Republik, Schweden, Ungarn u.v.m. = "Staaten mit einem geringen epidemiologischen Risiko") ist aktuell im Falle einer Kontrolle lediglich ein 3-G-Nachweis (geimpft, genesen oder negativer PCR Test) vorzuweisen. Weiters muss glaubhaft gemacht werden, dass man sich in den letzten 10 Tagen nur in einem dieser Länder aufgehalten hat.

 

Für Einreisen aus Virusvarianten-Gebieten muss vor Einreise zusätzlich das Pre Travel Clearance Formular ausgefüllt und somit die Einreise angemeldet werden. Die Registrierung ist bei einer Kontrolle elektronisch oder ausgedruckt vorzuweisen. 

 
Rückreise aus Österreich

Für Informationen bzgl. der Bestimmungen in Ihrem Heimatland für Rückreisende aus Österreich wenden Sie sich bitte an die jeweiligen nationalen bzw. lokalen Stellen. Wir erwarten eine baldige EU weit einheitliche Lösung. Lt. aktuellen Informationen ist eine Rückreise aus Österreich in fast alle Länder problemlos möglich.

 

Aktuelle Information zur Rückreise nach Deutschland aus Österreich

Aufgrund der aktuellen Entwicklung wurden mehrere EU Staaten inklusive Österreich vom RKI als Hochrisikogebiet eingestuft. Für Geimpfte und Genesene ab einem Alter von 12 Jahren gibt es keine Einschränkungen und keine Quarantänepflicht bei der Rückreise nach Deutschland, einzig das Formular zur Einreiseanmeldung muss ausgefüllt und mit den entsprechenden Nachweisen (geimpft/genesen) bestückt werden. Für rückreisende Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr besteht nach aktueller Information eine 5-tägige Quarantänepflicht.

 

Unsere Bitte an Sie

Beachten und befolgen Sie bitte unseren Verhaltenskodex und genießen Sie Ihren Urlaub in Saalbach Hinterglemm! Wir evaluieren laufend die Situation und passen unseren Verhaltenskodex im Hinblick auf sich allenfalls ändernde gesetzliche oder behördliche Vorgaben an. Für alle Anliegen rund um Ihren Urlaub in Saalbach Hinterglemm steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung.

 

Diese Seite wird laufend aktualisiert! 
(Stand: 29. November 2021)

Sicherheit im Skigebiet

COVID-19 Verhaltenskodex & Greenpass Check
Saalbach Hinterglemm Ski Alpin | © Stefan Voitl

Willkommen im lässigsten Skigebiet der Alpen!

Skibetrieb in Teilen des Skicircus ab 4. Dezember 2021!