Skifahren in Saalbach Hinterglemm | © Lukas Pilz Skifahren in Saalbach Hinterglemm | © Lukas Pilz

GEmeinsam Sicher

Unsere Covid-19 Informationen & Konzepte für Ihre Sicherheit

Liebe Freunde von Saalbach Hinterglemm!

 

Große Veränderungen und Herausforderungen haben die letzte Zeit geprägt. Covid-19 beeinflusst weltweit unser Leben. Sicherheit und die persönliche Gesundheit jedes einzelnen Menschen stehen - noch stärker als bisher - als höchstes Gut im Zentrum und bestimmen auch das Denken und Handeln unserer touristischen Unternehmen. Wir bauen auf die Verordnungen der Österreichischen Bundesregierung, die umfangreiche Maßnahmen zum Schutz aller Gäste und Mitarbeiter vorsehen.

 

UNTERKÜNFTE, GASTRONOMIE & SKIGEBIET GEÖFFNET

 

In ganz Österreich gilt weitestgehend eine allgemeine 2G-Regelung. Für die Einreise nach Österreich gilt die 2G+ Regelung. Wir fassen die wichtigsten Informationen dazu hier zusammen. 

Die 2G-Regelung gilt in praktisch allen touristisch relevanten Bereichen wie Unterkünfte, Gastronomie und Bergbahnen.

 

  • Die 2-G-Regelung erfüllt, wer (mit einem von der EMA für die EU zugelassenen Impfstoff) geimpft oder genesen ist und dies entsprechend nachweisen kann (Grüner Pass etc.)
  • Impfzertifikate gelten grundsätzlich 270 Tage (Zertifikate ohne Boosterimpfung gelten ab 1.2.2022 nur mehr für 180 Tage) ab dem Datum der Vollimmunisierung mit einem von der EMA für die EU zugelassenen Impfstoff. Wer nur eine Dosis des Impfstoffs von Johnson & Johnson (Janssen) erhalten hat, gilt nicht als vollständig geimpft.
  • Genesungszertifikate bzw. behördliche Absonderungsbescheide gelten 180 Tage. Die abgelaufene Infektion muss molekularbiologisch nachgewiesen worden sein.
  • Genesene gelten ab dem Zeitpunkt der Erstimpfung (welche bei Genesenen als Boosterimpfung zählt) mit einem von der EMA zugelassenen Impfstoff für 270 Tage als geimpft im Sinne der 2-G-Regelung, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 vorlag oder zum Zeitpunkt der Impfung bereits ein Nachweis auf neutralisierende Antikörper vorliegt. Dieser muss im Rahmen einer Kontrolle gemeinsam mit dem Impfnachweis gezeigt werden. 
  • Ausnahme für Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können sowie schwangere Frauen: Hier gilt ein ärztliches Attest in Verbindung mit einem negativen PCR Test (max. 72 Std. alt) als Nachweis. 
  • Personen, die mit einem nicht von der EMA zugelassenen Impfstoff (z.B. Sinopharm, Sputnik,...) vollständig geimpft sind, erfüllen die 2G-Regelung nur dann, wenn sie zusätzlich eine einmalige Impfung mit einem von der EMA zugelassenen Impfstoff in Verbindung mit Nachweisen für neutralisierende Antikörper sowie der vorangegangenen Impfungen vorlegen.
  • Ein reiner Antikörpernachweis ohne Nachweis einer Impfung oder durchgemachten Infektion gilt nicht als 2G-Nachweis.
Müssen Kinder einen 2G Nachweis erbringen?
  • Kinder unter 12 Jahren (vor dem 12. Geburtstag) müssen grundsätzlich keinen eigenen Nachweis erbringen
  • Kinder ab 12 Jahren (ab dem 12.  Geburtstag) müssen grundsätzlich einen eigenen 2G-Nachweis erbringen 
Holiday Ninja Pass als 2G Nachweis für nicht geimpfte/genesene Kinder im schulpflichtigen Alter

Für Kinder im schulpflichtigen Alter (ab dem 12. Geburtstag, geboren am 1. September 2006 oder später) die weder vollständig geimpft noch genesen sind, gilt der Holiday Ninja Pass als 2G Nachweis. Dieser sieht serielle Testungen mit Antigen-Tests (Gültigkeit 48 Stunden) und/oder PCR-Tests (Gültigkeit 72 Stunden) im Lauf der Woche vor. Mindestens zwei Tests pro Woche müssen PCR Tests sein. Grundsätzlich wird damit sichergestellt, dass für jeden Tag der Woche ein gültiges, negatives Testergebnis vorliegt.

 

Weist die serielle Testung Lücken auf, so ist der Holiday Ninja Pass ungültig. In der Regel sind mind. drei Tests (davon 2 x PCR) pro Woche erforderlich. Bitte denken Sie daran, die Testtermine so zu legen, dass keine Lücken entstehen. Die Testergebnisse müssen im Holiday Ninja Pass vermerkt werden, die Testbefunde sind in Verbindung mit dem Holiday Ninja Pass vorzulegen. Download und Detailinformationen zum Holiday Ninja Pass finden Sie hier.

Wo muss eine FFP2 Maske getragen werden?
  • Grundsätzlich müssen FFP2 Masken in allen geschlossenen Räumen getragen werden.
  • Im Freien muss eine FFP2 Maske getragen werden, wenn ein Abstand von 2 m nicht eingehalten werden kann.
  • In Seilbahnen und Skiliften vom Betreten der Talstation bis zum Verlassen der Bergstation durchgehend FFP2 Maskenpflicht. Schlauchschals mit integrierter FFP2 Maske sind zulässig, sofern nachweislich und belegbar eine FFP2 Zertifizierung vorliegt.
  • In Restaurants müssen FFP2 Masken beim Verlassen des Tisches getragen werden.
Regelungen für die Nutzung der Skilifte

Detaillierte Informationen zu den Regelungen für Skilifte entnehmen Sie dem Bereich Gemeinsam Sicher im Alpin Card Ticketverbund

 

Regelungen für die Gastronomie
  • Konsumation nur im Sitzen
  • Kontaktdatenerhebung bzw. Registrierungspflicht für Gäste
  • Zutritt generell nur mit 2G Nachweis
  • FFP2 Maskenpflicht für Mitarbeiter, sowie außerhalb des Sitzplatzes für Gäste
  • generelle Sperrstunde um 22:00 Uhr 
  • Nachtgastronomie, Après Ski sowie Barbetrieb sind bis auf Weiteres nicht möglich
Regelungen für private Zusammenkünfte
  • bis 22:00 dürfen sich bis zu 25 Personen mit 2G Nachweis treffen
  • ab 22:00 dürfen sich bis zu 10 Personen mit 2G Nachweis treffen
3G am Arbeitsplatz

In Österreich gilt aktuell eine generelle 3G Pflicht am Arbeitsplatz. Sprich, Mitarbeiter sämtlicher Bereiche müssen entweder geimpft, genesen oder laufend negativ auf Sars-Cov-2 getestet sein.

Arztpraxen vor Ort
  • DDr. Reinhard Lanzinger in Hinterglemm +4365417878
    Impfungen und PCR Tests sind während der Ordinationszeiten jederzeit ohne Voranmeldung und zu den Sonder-Ordinationszeiten gegen telefonische Voranmeldung möglich. Für in Österreich sozialversicherte Personen sind Impfung und Test kostenlos. 
  • Dr. Karl Schnell & Dr. Hermann Schnell in Saalbach +4365416287
    Impfungen und PCR Tests sind während der Ordinationszeiten jederzeit gegen telefonische Voranmeldung möglich. Für in Österreich sozialversicherte Personen sind Impfung und Test kostenlos.
Apotheke und offizielle Testmöglichkeiten des Landes Salzburg
  • Alpen-Apotheke in Saalbach +4365416282
    PCR Tests sind während der Öffnungszeiten jederzeit und ohne Voranmeldung möglich. In Österreich sozialversicherte Personen können sich einfach vorab online für einen Testtermin in der Apotheke anmelden, für sie ist der PCR in der Apotheke kostenlos. Testkosten für nicht in Österreich sozialversicherte Personen: Antigen Schnelltest 25 €, PCR Test 35 €. An Feiertagen sind PCR Tests für alle kostenpflichtig.
  • Self Service Terminal beim Tauernklinikum Zell am See
  • Kostenlos auch für nicht in Österreich sozialversicherte Personen: Teststraßen des Landes Salzburg in Saalfelden und Zell am See (Anmeldung via salzburg-testet.at) sowie Gurgeltests bei Spar-Märkten (Anmeldung über sbg-gurgelt.at)
Einreise nach Österreich - 2G+ Regelung

Für die Einreise gilt generell die 2G+ Regelung, wodurch zusätzlich zu einem 2G-Nachweis ein aktueller PCR-Test (max. 72 Stunden alt) oder eine Booster-Impfung vorzulegen sind. Andernfalls ist die Einreise zwar möglich, aber es ist umgehend eine Quarantäne anzutreten, die durch ein negatives PCR Testergebnis beendet wird. Für Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter gelten die weiter oben angeführten Ausnahmen im Rahmen der 2G Regelung auch für die Einreise.

 

Nach einer erst kürzlichen Genesung können PCR-Tests manchmal noch positiv ausfallen. Daher können Personen, die in den vergangenen 90 Tagen genesen sind, ein ärztliches Zeugnis statt eines PCR Tests vorlegen. Hier finden Sie das entsprechende Formular. Dies gilt nicht für die Einreise aus Virus-Variantengebieten, hier ist ausnahmslos ein negativer PCR Test (max. 48 Std. alt) vorzulegen. 

 

Für noch detailliertere Informationen empfehlen wir die Website der Österreich Werbung.

 

Einreise aus Virus-Variantengebieten
WICHTIG: dies gilt nur bis einschließlich 23.1.2022 und betrifft u.a. Großbritannien, Norwegen, Dänemark und die Niederlande - ab 24.1.2022 gilt für alle Einreisenden wieder die generelle 2G+ Regel)

Bei Einreisen aus Virus-Variantengebieten, zu denen derzeit auch Großbritannien, Norwegen, Dänemark und die Niederlande zählen, muss das Pre Travel Clearance Formular ausgefüllt werden. Wer bereits eine Booster-Impfung erhalten hat UND einen negativen PCR Test (max. 48 Stunden alt) vorweisen kann, darf ohne Quarantäne einreisen. Die bereits bestehenden Ausnahmen für Kinder (Details weiter oben) bis 15 Jahre bleiben bestehen.

 

Personen ohne Booster-Impfung (Details zu Ausnahmen für Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter siehe weiter oben) müssen bei Einreise eine eine 10-tägige Quarantäne antreten, welche frühestens nach 5 Tagen durch Freitesten beendet werden kann. 

 

Definition Booster-Impfung (in erster Linie für die Einreise relevant, weil Geboosterte von der PCR Testpflicht befreit sind)
  • Bei Impfstoffen, bei denen zwei Impfungen für die Gültigkeit erforderlich sind, gilt der Booster ab Erhalt der dritten Impfung (betrifft z.B. Moderna, Biontech/Pfizer)
  • Bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung für die Gültigkeit erforderlich ist, gilt der Booster ab Erhalt der zweiten Impfung (betrifft Johnson & Johnson/Janssen)
  • Zwischen 2. und 3. Impfung müssen mindestens 120 Tage liegen
  • Vollständig geimpfte Personen, die sich nach vollständiger Impfung (= 2 Impfdosen) mit Corona infiziert haben, gelten als geboostert
  • Genesene Personen, die nach der Corona-Erkrankung mindestens eine Impfung erhalten haben gelten für die Dauer der Gültigkeit des Genesenennachweises (180 Tage)
  • Die Boosterimpfung ist ab dem Zeitpunkt der Verabreichung gültig (keine Übergangsfrist)
Dürfen ungeimpfte bzw. nicht genesene Personen einreisen?

Eine Einreise zu touristischen Zwecken ist für Personen, die weder geimpft noch genesen sind de facto nicht möglich. Wer trotzdem einreist ist verpflichtet, das Pre Travel Clearance Formular auszufüllen und somit die Einreise anzumelden. Die Registrierung ist bei einer Kontrolle elektronisch oder ausgedruckt vorzuweisen. Darüber hinaus muss zwingend eine 10-tägige Quarantäne angetreten werden, welche nach frühestens 5 Tagen durch ein negatives PCR Testergebnis beendet wird.

 
Rückreise aus Österreich

Die Rückreise aus Österreich ist in der Regel problemlos möglich. Für Informationen bzgl. der Bestimmungen Ihres Heimatland für Rückreisende aus Österreich wenden Sie sich bitte an die jeweiligen nationalen bzw. lokalen Stellen. Lt. aktuellen Informationen ist eine Rückreise aus Österreich in fast alle Länder problemlos möglich.

 

Aktuelle Information zur Rückreise nach Deutschland

Österreich wird vom deutschen RKI aktuell als Hochrisikogebiet gelistet. Für Personen mit gültigem 2G Nachweis besteht keine Quarantänepflicht! Vor der Rückreise ist die Einreiseanmeldung auszufüllen, sowie Impf- bzw. Genesenennachweise hochzuladen. Bitte beachten Sie etwaige Gültigkeitsfristen Ihres Impf- oder Genesenennachweises. Kinder unter 6 Jahren müssen bei Rückreise in jedem Fall eine 5-tägige Quarantäne antreten. Erwachsene ohne 2G Nachweis müssen eine 10-tägige Quarantäne antreten, die nach 5 Tagen durch Freitesten beendet werden kann. Weitere Infos und Details finden Sie auf der Website des RKI.

 

Unsere Bitte an Sie

Beachten und befolgen Sie aktuellen Regelungen und genießen Sie Ihren Urlaub in Saalbach Hinterglemm! Wir evaluieren laufend die Situation und passen unseren Verhaltenskodex im Hinblick auf sich allenfalls ändernde gesetzliche oder behördliche Vorgaben an. Für alle Anliegen und Rückfragen rund um Ihren Urlaub in Saalbach Hinterglemm steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung.

 

Diese Seite wird laufend aktualisiert! Bitte beachten Sie, dass alle Informationen auf dieser Seite nach bestem Wissen den jeweiligen Kenntnisstand des unten angeführten letzten Änderungsdatums abbildet und keine rechtlich verbindliche Auskunft darstellt. 


(Stand: 21. Januar 2022)

Sicherheit im Skigebiet

COVID-19 Verhaltenskodex & Greenpass Check
Saalbach Hinterglemm Ski Alpin | © Stefan Voitl

Willkommen im lässigsten Skigebiet der Alpen!

Ski Alpin Card: Erleben Sie bis zu 408 Pistenkilometer mit nur einem Ticket!