Wandern in Saalbach | © Mia Knoll Wandern in Saalbach | © Mia Knoll

GEmeinsam Sicher

Unsere Covid-19 Informationen & Konzepte für Ihre Sicherheit

Liebe Freunde von Saalbach Hinterglemm!

 

Große Veränderungen und Herausforderungen haben die letzte Zeit geprägt. Covid-19 beeinflusst weltweit unser Leben. Sicherheit und die persönliche Gesundheit jedes einzelnen Menschen stehen, noch stärker als bisher, als höchstes Gut im Zentrum – auch im Denken und Handeln unserer touristischen Unternehmen. Wir bauen auf die Verordnungen der Österreichischen Bundesregierung, die eine Reihe von Maßnahmen zum Schutz aller Gäste und Mitarbeiter vorsehen.


Für ein sicheres Miteinander

Bitte respektieren Sie unseren Covid-19 Verhaltenskodex, welcher laufend an die aktuelle Situation und allenfalls an sich ändernde gesetzliche oder behördliche Vorgaben angepasst wird.

 

Sicherheit im Urlaub

 

Lt. aktueller Information wird der sogenannte "Grüne Pass" künftig eine entscheidende Rolle spielen. Darin soll vermerkt sein, ob die jeweilige Person geimpft, genesen oder getestet ist. Die exakten Details darüber, inwiefern der grüne Pass Dinge vereinfachen wird, sind aktuell noch nicht bekannt und werden an dieser Stelle schnellstmöglich bereitgestellt. Bis eine EU weit einheitliche Lösung auf den Weg gebracht wird, werden unterschiedliche digitale und analoge Nachweise für den persönlichen Corona-Status (getestet, genesen, geimpft) zur Anwendung kommen. 

Beherbergungsbetriebe 
  • FFP2-Maske in den allgemeinen Bereichen
  • 3G-Regel (getestet, genesen oder geimpft)
  • Registrierungspflicht für Gäste (einfach online oder via Formular)
  • Grundsätzlich muss ein Abstand von 1 Meter eingehalten werden
  • Bei Inanspruchnahme von weiteren Dienstleistungen bzw. Gastro im Hotel ist der Nachweis des aktuellen Corona-Status (getestet, genesen oder geimpft) erforderlich
  • In Wellnessbereichen müssen pro Gast 10 m² im geschlossenen Raum zur Verfügung stehen
  • Jeder Beherbergungsbetrieb muss ein Präventionskonzept erstellen und eine/n COVID-19-Beauftragte/n ernennen
  • Für die Hotelgastronomie gelten dieselben Regeln wie für die Gastronomie allgemein (inkl. Sperrstunde um 24:00 Uhr)
Gastronomie, Restaurants und Hütten
  • FFP2-Maske mit Ausnahme des zugewiesenen Sitzplatzes
  • 3G-Regel (getestet, genesen oder geimpft)
  • Registrierungspflicht für Gäste (einfach online oder via Formular)
  • Eine Gästegruppe darf indoor max. 8 Erwachsene und dazugehörige Kinder und outdoor max. 16 Personen und dazugehörige Kinder umfassen
  • Zwischen den Personen fremder Tische muss ein Mindestabstand von 1 Meter eingehalten werden
  • In geschlossenen Räumen darf die Konsumation nur im Sitzen erfolgen
  • Konsumation an der Ausgabestelle (Bar) ist nicht erlaubt
  • Jeder Gastronomiebetrieb muss ein Präventionskonzept erstellen und eine/n COVID-19-Beauftragte/n ernennen
  • Für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit Kundenkontakt gilt eine FFP2-Maskenpflicht
  • Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit Kundenkontakt, die sich im Rahmen der Berufsgruppentestungen testen lassen, können statt einer FFP2-Maske einen einfachen Mund-Nasen-Schutz tragen
  • Sperrstunde ist um 24:00 Uhr
Bergbahnen

Die Bergbahnen-Gesellschaften setzen auf ein umfangreiches Maßnahmenpaket für Ihre Sicherheit. Verwendung eines Mund-Nasen-Schutzes in entsprechend gekennzeichneten Bereichen (Achtung: Teilweise FFP2-Masken verpflichtend!), organisierte Anstehbereiche, Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, Mitarbeiterscreenings uvm. 

 

  • Alle Details finden Sie im Bereich Gemeinsam sicher im ALPIN CARD Ticketverbund
    Wichtig:
    Diese Regelungen gelten für alle Bergbahnen-Nutzer und Nutzerinnen, unabhängig davon, ob sie im Besitz der JOKER CARD, eines Bike-Tickets oder einer ALPIN CARD sind!
Freizeiteinrichtungen

Welche Regelungen für die Freizeiteinrichtungen (Käpt'n Hook Erlebnisfreibad, Hochseilpark, Minigolf-Anlagen, Heimathaus, etc.) in Saalbach Hinterglemm gelten, hängt von der Art der Einrichtung ab. Mindestabstände, Kapazitätsbegrenzungen, FFP2 Maskenpflicht im Innenbereich, 3G-Regeln (getestet, genesen oder geimpft) und - je nach Art des Angebots (indoor/outdoor) - die Gästeregistrierung spielen auch hier eine große Rolle. 

 

Öffentliche Verkehrsmittel (Bus & Bahn)

In Bussen und Zügen muss durchgehend eine FFP2-Maske getragen werden. Dies gilt auch für Haltestellen, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

Mitarbeiter Screenings

Corona Tests für Mitarbeiter vieler touristischer Bereiche werden auf freiwilliger Basis laufend angeboten und aktiv forciert. Wir können hierbei auf eine gut eingespielte Zusammenarbeit mit dem Labor des Tauernklinikums Zell am See bauen. Testergebnisse liegen in der Regel binnen 24 Stunden vor. 

 

In Österreich ist das Tragen einer FFP2-Maske zusätzlich in folgenden öffentlichen Bereichen vorgeschrieben:
  • Lebensmittelhandel (Supermärkte, Bäckereien, etc.) 

  • Shops und Geschäfte aller Branchen (Handel, Sportgeschäfte, Verleih, etc.)

  • Bank- und Postfilialen 

  • Tankstellen
  • Öffentliche Verkehrsmittel, Taxis und Reisebusse 
  • Dienstleistungen, bei welchen der Mindestabstand von 2 m nicht eingehalten werden kann (z.B. Friseur) 
  • Apotheken, Arztpraxen & Krankenhäuser 

Covid-19 Tests für Gäste

 

In Kooperation mit den Saalbach Hinterglemmer Ärzten und Apotheken wurde eine Test-Strategie für Gäste ausgearbeitet. An sieben Tagen in der Woche können sich Gäste schnell, unkompliziert und kostengünstig einem Sars-Cov-2 Test unterziehen. Das Ergebnis von Schnelltests liegt binnen 15 Minuten vor, bei PCR Tests ist mit einer Wartezeit von wenigen Stunden inkl. digitaler Befundung zu rechnen. Als kostenlose Alternative stehen bei Ihrem Gastgeber Selbsttests mit digitaler Lösung mittels QR Code zur Verfügung. Diese gelten für 24 Stunden für Zutritte vor Ort, jedoch nicht für den Grenzübertritt. In den Teststraßen des Landes Salzburg in Saalfelden und Zell am See sind ebenfalls kostenlose Antigen-Tests möglich. Diese gelten 48 Stunden und werden auch beim Grenzübertritt anerkannt.

 

Details zu den Ordinations- und Öffungszeiten finden Sie unter den oben verlinkten Einträgen der jeweiligen Ärzte bzw. Apotheken.

 

Testkosten

  • Antigentests zur Eigenanwendung (digital mit QR Code, 24 Stunden gültig) werden vor Ort kostenlos zur Verfügung gestellt. Diese gelten jedoch nicht für den Grenzübertritt. Die Verifizierung erfolgt mittels QR Code und Registrierung auf der Website salzburg-testet.at des Roten Kreuzes.
  • Für in Österreich sozialversicherte Personen sind Antigentests in der Apotheke mit der E-Card kostenlos
  • Für nicht in Österreich sozialversicherte Personen werden Antigentests in der Apotheke sowie in den Arztpraxen zum Preis von 25 Euro angeboten
  • Alle Personen können sich unabhängig vom Land, in dem sie sozialversichert sind, kostenlos bei den Teststraßen des Landes Salzburg in Saalfelden und Zell am See kostenlos testen lassen, hierfür muss man sich unter salzburg-testet.at anmelden (Auswahl der Teststraße und Terminbuchung erfolgt online)
  • Die Kosten für - in der Regel selten benötigte - PCR Tests (nur in den Arztpraxen möglich) betragen 120 Euro.
Zutrittstests & Definition "genesen" bzw. "geimpft"

 

Testgültigkeit:

  • Antigentest zur Eigenanwendung (digital mit QR Code - nicht für die Ausreise gültig): 24 Stunden
    Das Selbsttest Kit erhalten Sie kostenlos bei Ihrem Gastgeber. Die Verifizierung erfolgt mittels QR Code und Registrierung auf der Website salzburg-testet.at des Roten Kreuzes.
  • Antigentest einer offiziellen Testeinrichtung (Apotheke, Arztpraxen, Teststraßen des Landes Salzburg): 48 Stunden
  • PCR-Test: 72 Stunden
  • Falls angeboten sind auch Selbsttests vor Ort zulässig, diese gelten nur für die Dauer des Aufenthaltes im Restaurant bzw. einer bestimmten Einrichtung.

Test-Ausnahmen für genesene und geimpfte Menschen:

  • Genesene Personen, die mit Sars-Cov-2 infiziert waren, sind für 6 Monate nach Genesung von der Testpflicht befreit. Nachweis durch Absonderungsbescheid einer Behörde, Antikörpertest, etc.
  • Geimpfte Personen (Nachweis durch Impfpass, Impfkarte oder Ausdruck, in weiterer Folge durch EU weiten "grünen Pass") sind unter folgenden Voraussetzungen von der Testpflicht befreit: 
    - ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung, wobei diese nicht länger als drei Monate zurückliegen darf
    - nach der Zweitimpfung, wobei die Erstimpfung nicht länger als neun Monate zurückliegen darf
    - ab dem 22. Tag nach der Impfung mit Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, wobei diese nicht länger als neun Monate zurückliegen darf

Kinder

  • Kinder bis 10 Jahre brauchen kein eigenes Testergebnis, es reicht der Nachweis (getestet, genesen oder geimpft) eines Erziehungsberechtigten
  • Kinder ab 10 Jahren brauchen ein eigenes Testergebnis

Reise

 

Einreise nach Österreich

 

Grundsätzliche Bestimmungen gemäß der ECDC-Karte für Risikogebiete
 

  • grün/orange/rot: Einreise nur für getestete, genesene oder geimpfte Personen
  • dunkelrot: Einreise nur getestet, genesen oder geimpft und Quarantäne (Freitesten nach 5 Tagen)

Für Einreisen aus Hochinzidenz- oder Varianten-Gebieten muss vor der Einreise das Pre Travel Clearance Formular ausgefüllt und somit die Einreise angemeldet werden. Die Registrierung ist bei einer Kontrolle elektronisch oder ausgedruckt vorzuweisen. 

 
Rückreise aus Österreich

Für Informationen bzgl. der Bestimmungen in Ihrem Heimatland für Rückreisende aus Österreich wenden Sie sich bitte an die jeweiligen nationalen bzw. lokalen Stellen. Wir erwarten eine baldige EU weit einheitliche Lösung.

 

Rückreise nach DEUTSCHLAND aus Salzburg OHNE EINSCHRÄNKUNGEN möglich!

Nach der aktuellen Risikobewertung des RKI wird das Bundesland Salzburg seit 6. Juni 2021 nicht mehr als Risikogebiet geführt. Somit ist die Rückreise aus Saalbach Hinterglemm ohne Einschränkungen möglich, ein negativer Test o.ä. ist nicht mehr nötig.

 

Weitreichende Lockerungen ab 1. Juli 2021

 

Ab 1. Juli 2021 werden viele der oben angeführten Punkte gelockert bzw. fallen gänzlich weg. Die "3 G Regel" - getestet, genesen oder geimpft - wird weiterhin gelten, jedoch wird das Alter, ab dem für Kinder ein eigener Test erforderlich ist, auf 12 Jahre angehoben. Hier die wichtigsten Einschränkungen, die ab diesem Zeitpunkt nicht mehr gelten werden:

 

  • Keine Sperrstunden mehr in der Gastronomie
  • Kein Mindestabstand zwischen Gäste- und Besuchergruppen
  • Keine Maskenpflicht in Gastronomie, Tourismus- und Freizeitwirtschaft
  • Keine Kapazitätsbeschränkungen in Wellnessanlagen
  • Die Registrierungspflicht in der Gastronomie wird per 22. Juli aufgehoben
  • Keine Teilnehmer-Obergrenzen bei Veranstaltungen

Unsere Bitte an Sie!


Beachten und befolgen Sie bitte unseren Verhaltenskodex und genießen Sie Ihren Urlaub in Saalbach Hinterglemm! Wir evaluieren laufend die Situation und passen unseren Verhaltenskodex im Hinblick auf sich allenfalls ändernde gesetzliche oder behördliche Vorgaben an. Für alle Anliegen rund um Ihren Urlaub in Saalbach Hinterglemm steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung.

 

Diese Seite wird laufend aktualisiert! 
(Stand: 18. Juni 2021)

Covid-19 Verhaltens-Kodex

Gemeinsam sicher durch den Sommer in den Regionen des ALPIN CARD Ticketverbundes

FLexi booking

Jetzt Wunsch-Unterkunft sichern: Kostenlos umbuchen oder stornieren bis 14 Tage vor Anreise!