© saalbach.com / Martin Steiger © saalbach.com / Martin Steiger

Reglement / AUSSCHREIBUNG

Abmeldung

Schriftlich mit Attest ist eine Abmeldung bis vier Wochen vor der Veranstaltung (Kostenrückerstattung abzgl. € 8,00 Bearbeitungsgebühr) möglich. Für spätere Abmeldungen und Nicht-Teilnahme besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Startgeldes.

Im Rahmen der Anmeldung kann ein Nenngeld-Stornoschutz abgeschlossen werden.

 

ANREISE - WICHTIGE INFO

Bitte beachtet bei der Anreise, dass die Glemmtaler Landesstraße zwischen Saalbach und Hinterglemm bereits ab 08:15 Uhr für den Startvorgang vom E-Marathon und Marathon gesperrt ist.

 

ALTERKSLASSEN cROSS COUNTRY

  • Rookies Girls/Boys (2008 - 2009)
  • Youth Women/Men  (2005 – 2007)
  • Expert Women/Men (1994 – 2004)
  • Senior Expert Women/Men (1984 - 1993)
  • Master Women/Men (1974 - 1983)
  • Senior Master Women/Men (1973 und älter)

Altersklassen E-marathon:

  • E-Women / E-Men (ab dem vollendeten 18. Lebensjahr / Jg. 2005)

ALTERSKLASSEN MARATHON 

  • Rookies Girls/Boys (2008 - 2009) - nur MA 21
  • Youth Women/Men  (2005 – 2007) - KEIN Start bei MA80
  • Expert Women/Men (1994 – 2004)
  • Senior Expert Women/Men (1984 - 1993)
  • Master Women/Men (1974 - 1983)
  • Senior Master Women/Men (1973 und älter)
  • Handicapped (altersunabhängig bei Marathon 21 & 31)

duschmöglichkeit

Im Sportzentrum Hinterglemm stehen euch am Freitag, dem 08.09. von 16:00 - 19:00 Uhr und am Samstag, dem 09.09. von 10:00 - 18:00 Uhr die Duschen zur Verfügung.

 

bike-wash

Ein Bike-Wash befindet sich bei der Reiterkogel Talstation, sowie bei allen geöffneten Bergbahnen und beim Sportzentrum Hinterglemm (Tennishalle).

 

DATENSCHUTZ

Die Teilnehmer erlauben mit ihrer Anmeldung zum Rennen den Ausrichter und Veranstaltern, ihre personenbezogenen Daten für die Abwicklung des Rennens auf Basis des Art. 6 Abs. 1

lit b (Vertragserfüllung) zu verarbeiten und darüber hinaus auf Basis des Art. 6 Abs. 1 lit f (berechtigtes Interesse) zur eventuellen Abwicklung von Schadenersatzansprüchen innerhalb der gesetzlichen Fristen zu speichern. Jeder Teilnehmer willigt unwiderruflich sowie sachlich und zeitlich unbegrenzt ein, dass ohne Vergütungsanspruch Bild- und Videomaterial aus dem Wettbewerb uneingeschränkt veröffentlicht, an Pressevertreter weitergereicht sowie für Marketingaktivitäten verwendet werden können, auch soweit er selbst abgebildet ist.

 

DISTANZEN - MARATHON

Während dem Rennen ist es für jeden Teilnehmer möglich, sich für die jeweilige Wertungsdistanz zu entscheiden, d.h. die Teilnehmer müssen erst an den Streckenteilungen entscheiden, ob sie weiterfahren wollen oder doch lieber die kürzere Distanz wählen. Die entsprechenden Ausfahrtskanäle sind mit Hinweisschildern gekennzeichnet. 

 

Disqualifikation und Strafen

Die Jury bzw. der Rennleiter hat das Recht, Teilnehmer vom Wettkampf auszuschließen oder sonstige geeignete Strafen zu verhängen, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt:

  • Technische Mängel an der Ausrüstung
  • Gesundheitliche Probleme des Teilnehmers
  • Grobe Regelverstöße
  • Grobe Unsportlichkeit
  • Umweltverschmutzung

EINKEHR

Das Einkehren in einer Gaststätte und das Konsumieren von Alkohol ist während des Rennens verboten und wird mit Disqualifikation geahndet.

 

ERGEBNISLISTEN

Die Ergebnislisten werden auf saalbach.com/worldgames und www.time2win.at online gestellt.

 

„FOOD“ VOUCHER

Alle Teilnehmer haben einen Food Voucher (außer Team „Biking 4 Butterfly Children“) im Startpackage inkludiert. Um die örtliche Gastronomie noch mehr in die World Games of Mountainbiking einzubinden, ist dieser Food Voucher in ausgewählten Betrieben im Zentrum von Hinterglemm von Freitag 08.09.2023 bis Sonntag 10.09.2023 für ausgewählte Gerichte gültig. Diese Betriebe sind auf dem Voucher gelistet und jeder bietet für die World Games of Mountainbiking Teilnehmer eine Besonderheit des Hauses an. Somit kann man zwischen verschiedenen Gerichten wählen und wohlverdient schlemmen. 

 

Foto & Filmaufnahmen

Während der gesamten Veranstaltung sind im Event-Gelände Fotografen und Filmer unterwegs, um die besten Momente einzufangen.

 

Haftung

Die Haftungserklärung ist bei der Anmeldung zu unterschreiben.

Sofern den Veranstalter, die Ausrichter und die Sponsoren, sowie deren gesetzliche Vertreter und Erfüllungsgehilfen ein Verschulden nicht trifft, sind Ansprüche der Teilnehmer wegen Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit sowie Sach- und Vermögensschäden ausgeschlossen.

Der Marathon führt teilweise über öffentliche Straßen, hier gilt die StVO. Es ist immer mit Gegenverkehr zu rechnen. Bei Unfällen übernimmt der Veranstalter keine Haftung!
Im Übrigen besteht eine Haftung nur bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten des Veranstalters, der Ausrichter und der Sponsoren, sowie deren gesetzlicher Vertreter und Erfüllungsgehilfen. Leicht fahrlässiges Verhalten begründet nur eine Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit sowie für Schäden, die aus der Verletzung wesentlicher Vertragsbedingungen herrühren. Bedingung für die Teilnahme ist, dass der Wettkämpfer seine Zustimmung gibt, Gefahren gegen seine Person und sein Eigentum, die sich aus der Durchführung des Wettkampfes ergeben, selbst zu tragen und keine Forderungen gegen Personen, Institutionen oder Firmen, die den Wettkampf durchführen oder durchgeführt haben, zu erheben.

 

Handicap Wertung

Die Handicap Wertung gibt es nur beim Marathon MA21 & MA31.
Marathon Fahrer mit C1 oder C2 Klassifizierung bekommen 10% Zeitgutschrift – im Overall Klassement wird die Zeitgutschrift nicht berücksichtigt. Beim Cross Country und beim E-Marathon gibt es keine Handicap Wertung.

 

Jury

Die Jury setzt sich aus drei Personen zusammen:

  • ein Vertreter des Veranstalters
  • ein Vertreter des Ausrichters
  • ein Vertreter der Zeitnahme

Dieses Wettkampfgericht konstituiert sich vor Beginn der Veranstaltung und hat folgende Aufgaben:

  • Ordnungsgemäße Durchführung der Veranstaltung
  • Kontrolle der Zeitmessanlage
  • Festlegung des Zeitlimits
  • Kontrolle der Zeitauswertung und Ergebnislisten
  • Kontrolle der Ausrüstung
  • Behandlung von Protesten
  • Überwachung der Einhaltung des Reglements

Marathon Briefing

Das Fahrer-Briefing wird im Laufe der Veranstaltungswoche unter News & Updates online gestellt.

 

Mobiles Rettungsteam

Damit im Ernstfall sofort medizinische Hilfe vor Ort ist, schicken die Veranstalter ein Rettungsteam mit auf die Strecke.
Notruf: 144

 

Nachträgliche Änderungen

Die Änderung von Terminen und Veranstaltungsorten muss der Veranstalter den Teilnehmern unverzüglich mitteilen. Hat der Veranstalter die Änderung der Termine oder Veranstaltungsorte zu vertreten und ist die Änderung für den Teilnehmer nicht zumutbar, steht diesem das Recht zu, binnen einer Frist von einer Woche nach Eingang der Änderungsmitteilung schriftlich von der Anmeldung zurückzutreten. Im Falle des berechtigten Rücktritts steht dem Teilnehmer ein Anspruch auf Rückzahlung der bereits entrichteten Anmeldegebühr zu.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, alle durch höhere Gewalt oder aus Sicherheitsgründen oder von Behörden angeordneten erforderlichen Änderungen vorzunehmen oder auch die Veranstaltung abzusagen, falls dies durch außerordentliche Umstände bedingt ist, ohne irgendwelche Schadenersatzpflichten zu übernehmen.
Änderungen des Reglements, der Streckenführung und des Streckenprofils sowie deren Ausschreibung sind dem Organisationskomitee vorbehalten. Sie werden beim Race-Office der Veranstaltung an der Info-Tafel bekannt gegeben.

 

Naturschutz

Das Reichen von Verpflegung und Getränken ist nur an den gekennzeichneten Orten erlaubt! Das Wegwerfen von Unrat außerhalb der markierten Verpflegungszonen führt zur Disqualifikation.

 

Parkplätze

Im Start-/Zielgelände gibt es keine Parkmöglichkeiten! Gratis Parkplätze befinden sich bei der 12er KOGEL Bahn (nach dem Tunnel), der Westgipfelbahn und beim Sportzentrum Hinterglemm.

 

Protestregel

Einsprüche müssen bei der Jury in der Akkreditierung/Rennbüro schriftlich eingereicht werden. Es ist eine Protestgebühr von € 50.- zu hinterlegen, die im Falle der Anerkennung des Protestes zurückbezahlt wird. Während der Siegerehrung sind keine Proteste mehr möglich. 

  • Cross Country: Einsprüche bis spätestens 15 Minuten nach Ende des Rennens
  • Marathon / E-Marathon: Einsprüche bis 15 Minuten nach Ende des jeweiligen Rennens (spätestens bis Samstag 17:30 Uhr)

RADÜBERGÄNGE - mARATHON / E-Marathon

ACHTUNG! Schranken werden nicht geöffnet, wenn Radübergänge vorhanden sind.

 

Rookies & Youth Wertung

Teilnehmer, welche das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, benötigen die Unterschrift des Erziehungsberechtigten/Einverständniserklärung.

 

Rotes Kreuz

Es ist vor Ort eine Erste Hilfe Station eingerichtet.

 

schlussfahrzeug - marathon / e-marathon

Hinter dem letzten Teilnehmer fährt ein Motorrad als Schlussfahrzeug. Wer aufgrund eines langwierigen Defektes oder aus sonstigen Gründen zu weit zurückfällt, sodass das Schlussfahrzeug letztendlich überholen muss und dann trotzdem weiterfährt, hat keine abgesperrte und gesicherte Strecke mehr vor sich. Er fällt aus der Wertung.

 

Siegerehrung

Die drei Erstplatzierten jeder Kategorie müssen an der Siegerehrung teilnehmen. Unentschuldigtes Nichterscheinen zur Siegerehrung bedeutet automatisch Preisverlust.

 

Start / Ziel

Start und Ziel der World Games of Mountainbiking befindet sich im Zentrum von Hinterglemm, Höhe Bundesschullandheim und Schuhhaus Schwaiger. Wer sich bis zu diesem Zeitpunkt des jeweiligen Bewerbes nicht im Startraum befindet, darf nicht mehr starten!

 

starter package

  • WEEKEND SPECIAL (XC + MA):
    Bike-Lenker Nummer, 4x Kabelbinder
    World Games T-Shirt
    2x Food Voucher
    Streckenplan & Höhenprofil, Ausschreibung/Reglement
     
  • DISZIPLINEN PACKAGE
    Bike-Lenker Nummer, 4x Kabelbinder
    World Games T-Shirt
    1x Food Voucher
    Streckenplan & Höhenprofil, Ausschreibung/Reglement

Startkontrolle / Startaufstellung

  • Cross Country:
    Herren // Expert - Senior Expert - Master - Senior Master - Youth - Rookies
    Damen
  • Marathon:
    Die drei Erstplatzierten aus dem Vorjahr aus jeder Kategorie haben ein Anrecht auf den ersten Startblock. Sollte jemand aus diesem Feld dieses Jahr nicht dabei sein, wird nicht nachgerückt! (z.B. weil der Sieger des Jahres 2021 nicht an den Start geht, darf trotzdem nicht der Viertplatzierte in den ersten Block).
    Der 2. Startblock ist den Teilnehmern der Handicapped und Mountain Hero Wertung vorbehalten.

Startnummern

Jeder Teilnehmer muss seine Startnummer SELBST abholen.

Alle Teilnehmer sind verpflichtet, die vom Veranstalter zur Verfügung gestellte Startnummer (Lenkernummer) gut sichtbar an der Vorderseite des Mountainbikes anzubringen. Die Werbung auf den Startnummern darf nicht verdeckt und die Startnummer nicht zerschnitten werden. Wenn ein Teilnehmer am Cross Country und Marathon teilnimmt, bekommt er zwei separate Startnummern.

 

Strassenverkehrsordnung

Die Veranstaltung findet teilweise auf öffentlichen, nicht gesperrten Straßen und Strecken statt. Es ist nach der gültigen Straßenverkehrsordnung zu fahren. Nichtbeachtung der geltenden Vorschriften führt zur Disqualifikation.

 

streckenführung

Die Streckenführung ist bindend. Es darf bei Kreuzungen auch nicht über die Ecken abgekürzt werden, um sich dadurch einen kleinen Vorteil zu verschaffen.

 

Technische Bestimmungen

  • Marathon/Cross Country:
    Beim Marathon und Cross Country sind nur Mountainbikes (OHNE Motor) zugelassen. Andere Fahrräder sind nicht erlaubt. Rahmen und Laufräder dürfen nicht ausgetauscht werden. Vor dem Rennen sollte jeder Teilnehmer einen Sicherheits-Check durchführen lassen. Fahrräder mit elektronischer Antriebshilfe sind nicht gestattet.
  • E-Marathon:
    Beim E-Marathon sind nur handelsübliche eMTB´s (Pedelecs) mit einer Tretunterstützung bis maximal 25 km/h und einer Motorleistung von maximal 250 Watt. Der Akku darf maximal 900 Watt haben (kein Akkutausch während dem Rennen möglich). Alle Starter müssen vor dem Start mit ihrem gereinigten Bike zum Bike-Check. Vor dem Rennen sollte jeder Teilnehmer einen Sicherheits-Check durchführen lassen.

Teilnahmebedingungen

Auch dieses Jahr sind die World Games of Mountainbiking „die World Games ALLER Mountainbiker“. Teilnehmer mit und ohne Lizenz werden im gleichen Klassement gewertet. SportlerInnen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, brauchen eine schriftliche Zustimmung der Eltern, um teilnehmen zu dürfen! Es erfolgt bei der Startnummernausgabe eine stichprobenweise Ausweiskontrolle. Bei Angabe falscher Daten wird der Teilnehmer vom Rennen ausgeschlossen. 

Zum Schutz der Teilnehmer besteht absolute Helmpflicht.

 

training

Für das freie Training sind die Cross Country und Marathon-Strecken nicht gesperrt, jedoch sind gewisse Streckenabschnitte nur während der Renntage zum Befahren freigegeben und wir bitten dies zu akzeptieren. Bitte immer mit anderen Fahrern und Verkehrsteilnehmern rechnen!

 

urkunde

Jeder Teilnehmer kann sich seine persönliche Urkunde nach dem Rennen unter www.time2win.at downloaden.

 

Verpflegung - marathon / e-marathon

An der Strecke sind genügend Verpflegungspunkte eingerichtet. Dort gibt es Mineralgetränke, Wasser, Power Bars, Bananen, etc. Bitte vergesst nicht, auch während dem Rennen genügend zu essen und zu trinken - der berühmte Hungerast trifft einen oft schneller als man denkt. Das Wegwerfen von Abfall jeglicher Art außerhalb der Verpflegungsstationen führt zur Disqualifikation!

 

Wettbewerbs-"Knigge"

  • Langsamere Teilnehmer müssen Überholenden unverzüglich den Weg freimachen
  • Unübersichtliche Streckenteile sind umsichtig zu befahren
  • Defekte an einer übersichtlichen Stelle ganz am Rand der Strecke beheben
  • Beim Zielspurt ist Spurwechsel nicht erlaubt
  • Einkehr: Das Einkehren in einer Gaststätte ist während des Rennens verboten und wird mit Disqualifikation geahndet

    Diese Regeln dienen Ihrer eigenen Sicherheit. Nichtbeachtungen können auch nachträglich mit Disqualifikation bestraft werden.

W I C H T I G!!

  • Die Strecke kann auf den Hauptverkehrsstraßen nicht gesperrt werden. Auf der Strecke sind genügend Streckenposten eingesetzt, dennoch ist jeder Teilnehmer für seine eigene Sicherheit selbst verantwortlich. Selbstverständlich gilt auch während des gesamten Rennen die Straßenverkehrsordnung.
  • Wer sich ziehen oder schieben lässt, wird disqualifiziert!
  • Es besteht absolute Helmpflicht während des Rennens!
  • Falls ein Teilnehmer das Rennen aufgeben muss, bitte unbedingt die Startnummer beim nächsten Streckenposten abgeben. Ansonsten können wir nicht nachvollziehen, was mit dem Teilnehmer passiert ist. 

Zeitlimits - Marathon

Für den Marathon MA80 und MA58 ist ein Zeitlimit festgesetzt (13:30 Uhr Hacklbergeralm). Wird dieses überschritten, müssen die Teilnehmer automatisch den Marathon MA42 bestreiten. Ein zweites Zeitlimit gibt es am Zwölferkogel (14:30 Uhr Zwölferkogel Mitte), sodass die Teilnehmer bei Zeitüberschreitung den Marathon MA58 fahren müssen.

 

Änderungen vorbehalten!